DJKHome3.jpg

41. Gillrather Crosslauf am 12.01.2016

GEILENKIRCHEN-GILLRATH. (Bericht aus den Aachener Nachrichten vom 14.1.2016 von AGSB)Crosslauf 2016

GILLRATH. Traditionell eröffnete die DJK Gillrath im herrlichen Gebiet des Rodebachlandes die Cross-Saison im laufenden Jahr. Anfang Januar ist für die Crossläufer das Waldgelände am Sportzentrum in Stahe-Niederbusch die Adresse, hier trafen sich die Sportler zum ersten Kräftemessen, man will den Weihnachtsspeck endgültig ablegen.

Laufend hörte man „Ein frohes neues Jahr“, es gab viele herzhafte Umarmungen der Athleten untereinander. Man kennt sich von zahlreichen Veranstaltungen im Jahr, trotz Rivalität steht die Freundschaft an erster Stelle.

Oft entscheiden die Tagesform und natürlich auch die Strecke. „Wir müssen der Forstbehörde ein dickes Lob zollen, die Strecke ist in exzellentem Zustand“, so Andreas Kannengießer von der gastgebenden DJK Gillrath. Wobei auch die Truppe der DJK mithalf, die Piste in den besagten Zustand zu bringen.

Der Verein hatte wieder alles bestens organisiert und präsentierte sich den Gästen von nah und fern als guter Gastgeber. Ob beim Start oder beim Zieleinlauf, die DJK hatte wie immer alles bestens unter Kontrolle. „Wir haben ein eingespieltes Team, da weiß jeder, was zu tun ist“, so Kannengießer, der für dieses ehrenamtliche Engagement ein herzliches Dankeschön aussprach.

Es war viel Bewegung im Rodebachtal. Die Siegerzeiten waren ausgezeichnet und selbst erfahrene Leute wie Kannengießer staunten über einen jungen Knirps des TuS Jahn Hilfarth. Amon Winzen, Jahrgang 2006, lief die 800 Meter in 00:02:45. „Ich kenne viele Erwachsene die diese Zeit nicht laufen“, staunte man im Zielraum über diese Zeit. Wobei der TuS Jahn auch sonst mit seiner großen und laufstarken Jugendabteilung imponierte, auch die Zeit des Zweitplatzierten Hendrik Vieten (Jahrgang 2007) mit 00:02:51 war fast sensationell. Janice Schneider vom SV Rot-Weiß Schlafhorst war schnellstes Mädchen (W11) und belegte in der Gesamtwertung Rang acht mit 00:03:10 in einem sehr starken Feld. Insgesamt 37 kleine Nachwuchsläufer wurden auf die Reise geschickt.

Im Rennen über 1500 Meter zog Jonas Völler (M15) vom ebenfalls stark vertretenen SC Myhl auf und davon, die Siegerzeit betrug 00:04:13. Platz zwei ging ebenfalls nach Myhl, Jonas Kasper wurde mit 00:04:20 gestoppt – beide motivierten sich auf der Strecke gegenseitig. Hier war Sonja Vernikov (ohne Verein) in 00:04:54 beste Läuferin (W15). 36 Starter wurden gezählt.

Mit 68 Teilnehmern gab es im ersten Hauptlauf über 4600 Meter schon Gedränge beim Start. Hier suchten viele gleich eine ausgezeichnete Position, um ihr Rennen dann zu laufen. Hannes Vohn (U20) vom SC Myhl lief der Konkurrenz auf und davon. Ein starker Läufer wie Sascha Berger (Männerklasse) vom TV 1860 Erkelenz erreichte in 00:16:18 mehr als eine Minute später das Ziel, dies zeigt die läuferischen Qualitäten des Myhler Nachwuchsläufers. Nina Schlösser (U18) vom SV RW Schlafhorst wurde als schnellste Dame bei 00:18:25 gestoppt und belegte Rang elf in der Gesamtwertung.

Noch mehr Gedränge gab es beim Lauf über 9200 Meter, hier waren 94 Teilnehmer am Start. Die zahlreich vertretenen niederländischen Crossläufer des STB Landgraaf schienen hier interne Meisterschaften auszutragen. Roy Ploum (M40) gewann mit einer Zeit von 00:32:25 und ließ dem Zweitplatzierten Guido Kozak (00:34:44) vom TV Ratheim sowie der gesamten Konkurrenz nicht den Hauch einer Chance. Ellis Jacobs (W30) vom STB war schnellste Frau im Rennen und lief als Siebte durchs Ziel, die Zeit von 00:36:31 ist ebenfalls beachtlich.

Am Sportlerheim lockten Grillwürstchen und kostenloser heißer Tee für alle, der Stand war stets umlagert. Am Abend saß dann die gesamte Riege der DJK Gillrath in gemütlicher Runde beisammen, das Feierabendbier hatten sich die Veranstalter mehr als verdient.

http://www.aachener-zeitung.de/lokales/geilenkirchen/djk-gillrath-eroeffnet-die-crosslauf-saison-1.1266850

 

Leider streikte die EDV beim Drucken der Urkunden für die Kinder. In den nächsten beiden PDF sind die Urkunden zum selber drucken:

Urkunden 800m

Urkunden 1500m

Nach einigen Nachfragen zu Urkunden der beiden anderen Läufe hier also auch noch die restlichen Urkunden:

Urkunden 4600m

Urkunden 9200m

 

Dank an alle Helfer und Helferinnen für die tolle Arbeit.  


Ergebnisse

800m

1500m

4600m

9200m

 

Bilder zum Lauf:

Hier geht es zu den Bildern

Go to top